Dr. med. dent. Robert Krämer beim Vortrag vor Patienten am Informations-Abend

Praxisleitung Dr. med. dent. Robert Krämer

ist Zahnarzt aus Leidenschaft, mit Kompetenz, Herz und hohem Qualitätsanspruch. Zum Wohl seiner Patienten investiert er jedes Jahr viele Tage in seine Weiterbildung und in die Fortbildung desTeams.

In seiner hochwertig ausgestatteten Praxis kann er viele Arbeiten selbst erledigen, für die andere den Umweg über das Zahnlabor gehen müssen. Seinen Patienten erleichtert er so die Behandlung und spart Ihnen enorm Zeit.

Zahngesundheit und Zahnästhetik gehören für ihn so selbstverständlich zusammen, wie die klassische Zahnmedizin und die Naturheilkunde. Sein tiefgehendes Wissen über die Wirkung der Naturheilkunde bringt er in seine Diagnosen und Therapien ein. Bei Funktionsstörungen in Kiefer und Kauapparat geht, sind seine Kenntnisse in Osteopathie und Physiotherapie sehr wertvoll, denn Störungen in Kiefer oder Gelenken können gegenseitige Ursachen haben. Für die optimale Therapie ist arbeitet
Dr. Krämer eng mit Physiotherapeuten und Orthopäden zusammen.

Eigentlich überflüssig zu erwähnen, dass er für die zahnmedizinisch optimale Lösung,
immer Alternativen für Kosten und Umfang der  Behandlung aufzeigt.

Den Patienten auf Augenhöhe begegnen und als Person ernst nehmen, ist ihm ein Anliegen. Das merken und schätzen die Kleinen wie die Großen. Kinder, Jugendliche und Erwachsene fühlen sich von Dr. Krämer und seinem Team medizinisch und menschlich bestens betreut.

Vita in Stichpunkten

Ausbildung 

  • Seit 1993 bis heute selbständige Zahnarztpraxis in Edling
  • Assistent in Zahnarztpraxis in Sauerlach
  • Approbation: 28.08.1991, München,
    Bayerisches Ministerium des Innern
  • Promotion: Dr. med. dent, 13.07.1992,
    Erlangen, Friedrich-Alexander-Universität
  • Abschluss magna cum laude
  • 7 Jahre Zahntechniker in gewerblichen Labors
  • Ausbildung zum Zahntechniker

Fortbildung Patienten-orientiertes Management:

  • Psychologie für die Praxis
  • Zahnarztpraxis als Center of Excellence
  • Von der Zahnarztpraxis zum Dienstleistungsunternehmen
  • Praxismanagement in der Zahnarztpraxis
  • Notfallmanagement und Notfalltraining in der Praxis

Zahnmedizinische Fortbildung (Beispiele)

Naturheilkundliche Diagnostik und Therapie in der Zahnmedizin:

  • Homöopathie
  • Cranio-Mandibulare Osteopathie
  • Ernährung und Mikroökologie
  • Akupunktur
  • Neuraltherapie
  • Bioelektronische Methoden
  • Kinesiologie
  • Phtotherapie
  • Kieferorthopädie

Umfassende Zahnerhaltung:

  • Funktionsforum „Funktion und digitale Zahnheilkunde“
  • CEREC 3D Intensivtraining
  • Workshop zur instrumentellen Funktionsdiagnostik für Zahnärzte
  • Computerunterstützte Funktionsanalyse
  • Anwendung der Lasertechnik in der Zahnheilkunde
  • Ästhetische Chirurgie für Zahnärzte
  • Ästhetische Revolution im Frontzahnbereich
  • Spezifische Funktionstherapie
  • Motivation und Rehabilitation bei Totalprothesen
  • Moderne Endodontie
  • Labormedizin
  • Ausbildung als Laserschutzbeauftragter